Kommt zum Tag der offenen Tür beim Bundesministerium für Bildung und Forschung!

Am 17. und 18. August 2019 öffnen die Bundesministerien in Berlin ihre Türen und rollen die roten Teppiche für ihre Besucher aus. Beim Bundesministerium für Bildung und Forschung präsentiert sich das Wissenschaftsjahr 2019 - Künstliche Intelligenz mit seinen geförderten Projekten. Selbstverständlich ist auch BOT or NOT von der Partie und lässt die beiden Berliner Poetry Slammer*innen Noah Klaus und Tanasgol Sabbagh gegen die KI antreten. Wie immer darf gerätselt werden: Welcher Text stammt von der KI und welcher vom Menschen?

Für den wissenschaftlichen Input sorgt Johannes Kretzschmar von der Universität Jena mit seinem Science Slam-Beitrag zum Thema KI. Im Anschluss stehen der Science Slammer und die Poet*innen für Fragen zur Verfügung und freuen sich auf den persönlichen Austausch über KI und Kreativität mit allen wissensdurstigen Besuchern.

Die Türen des Bundesministeriums öffnen am 17. und 18. August jeweils von 10 bis 18 Uhr. Unser Programmpunkt findet am Sa., um 14-14:30 Uhr + 16-16:30 Uhr und am So., 11:30-12:00 Uhr + 13:30-14:00 Uhr statt. Damit es ein abwechslungsreiches Programm gibt und sich viele Projekte vorstellen können, finden die einzelnen Auftritte in gekürzter Form, aber trotzdem genauso unterhaltsam, statt. ;)

Kommt vorbei, erhaltet Denkanstöße und informiert euch über die spannenden Projekte des diesjährigen Wissenschaftsjahres.

 

Um die Wartezeit ein wenig zu verkürzen gibt es hier ein spannendes Interview mit Thorsten Witt vom Haus der Wissenschaft Braunschweig, in dem er eine erste Bilanz zu BOT or NOT zieht und verrät wie die KI bisher im Vergleich zum Mensch abgeschnitten hat.

 

Foto: Philipp Ziebart/Haus der Wissenschaft Braunschweig